Immobilien richtig und sinnvoll versichern

Wir versichern unsere Gesundheit, unser Auto, unsere Rente. Und genau dasselbe sollten wir auch mit unserer Immobilie tun! Immerhin bildet sie oftmals den größten Teil des Vermögens und im Schadensfall können die Kosten explosionsartig ansteigen. Um einem solchen Horrorszenario vorzubeugen, beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit den wichtigsten Versicherungen rund um den Schutz der eigenen Immobilie.

Eines will vorab gesagt sein. DIE Versicherung für Immobilien existiert nicht. Viel mehr besteht die optimale Absicherung aus einer Kombination diverser. Auch hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Wohngebäudeversicherung – Grundlegender Schutz

Die Wohngebäudeversicherung ist ein absolutes Muss für jeden Immobilieneigentümer – ohne Wenn und Aber. Sie greift in Fällen, in denen Schäden an der Immobilie als solche verursacht werden. Dazu gehören beispielsweise Feuer und Verwüstung durch Natureinflüsse wie Sturm oder Hagel. Derartige Schäden können sich schnell auf einen mittleren sechsstelligen Betrag belaufen oder gar zum Totalverlust der Immobilie führen. Dieser ist übrigens ebenfalls abgedeckt.

Elementarschadenversicherung – eine kostspielige Ergänzung

Durchstöbern Sie unsere Immobilien

Auch wenn die Wohngebäudeversicherung in den meisten Schadensfällen greift, so sind Elementarschäden meist ausgenommen. Zu diesen zählen unter anderem Hochwasser, Lawinen, Vulkanausbrüche, Erdbeben und -senkungen sowie einige andere. Vorkommnisse dieser Art verursachen weniger Schäden, als dass sie die Immobilie viel mehr vollständig zerstören. Infolgedessen entstehen horrende Kosten, deren Absicherung sich die Versicherungen dementsprechend bezahlen lassen. Aufgrund der hohen Beiträge macht eine Elementarschadenversicherung daher nicht für alle Eigentümer Sinn. Wer jedoch in gefährdeten Gebieten wohnt, sollte definitiv eine solche abschließen.

Hausratversicherung – Schutz des Inventars

Die Wohngebäude- und Elementarschadenversicherung beziehen sich auf die die Immobilie selbst – nicht jedoch auf Böden, Möbel oder sonstige Einrichtungsgegenstände. Um diese ebenfalls zu versichern, bedarf es einer Hausratversicherung. Gerade bei Schäden wie Rohrbrüchen können große Teile der Einrichtung zerstört werden. An dieser Stelle sei gesagt, dass die Hausratversicherung nicht zwingend benötigt wird. Wenn ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind, um das Inventar im Schadensfall zu ersetzen, kann auf die Versicherung verzichtet werden. Ist dies nicht der Fall oder befinden sich Antiquitäten unter der Einrichtung, die aufwendig restauriert werden müssten, lohnt sie sich definitiv.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht – Schutz für Umwelt und Unbeteiligte

Bisher bezogen sich alle Versicherungen lediglich auf die eigene Immobilie. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht hingegen umfasst Schäden an Umwelt und Unbeteiligten, die durch die Immobilie verursacht werden. Darunter fällt beispielsweise, wenn ein Rohrbruch auch das Haus des Nachbarn in Mitleidenschaft zieht oder ein Fußgänger auf einem nicht gestreuten Bürgersteig ausrutscht und sich verletzt. Schäden durch Öl sind jedoch nicht eingeschlossen. Eigentümer, deren Immobilie einen Öltank besitzt sind gut beraten, eine Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Restschuldversicherung – Erhalt der Zahlungsfähigkeit

Kreditlaufzeiten für Immobilien erstrecken sich meist über mehrere Jahrzehnte. Gerade am Anfang sollte deshalb eine Restschuldversicherung in Betracht gezogen werden. Denn sollte der Hauptverdiener plötzlich versterben oder berufsunfähig werden, steht die weitere Abzahlung der Immobilie in Frage. Die Restschuldversicherung kann hier unterstützen. Je nach Versicherung in Form einer Einmalzahlung, Übernahme der monatlichen Raten oder mit einer monatlichen Unterstützung. In diesem Rahmen sollte auch über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachgedacht werden.


Der Schmied berät Sie gerne!

Wir beraten Sie in allen Fragen rund um die Immobilie. Je nach dem, was Sie möchten. Mit Weitblick und Gespür finden wir für Sie das Eigenheim oder die Immobilie als Kapitalanlage. Erfahren Sie mehr den Schmied, den Immobilienmakler in Stuttgart, über seine Dienstleitungen, den Ankauf von Immobilien oder der Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden und deren technischen Anlagen.